Als Anfänger neigen wir dazu, neugierig zu erforschen, was wir tun, und dabei Fehler zu machen, selbst wenn wir anfangen, das zu tun, was wir lernen. Diese Kurzanleitung bietet einige grundlegende Atemtechniken, die jeder Anfänger kennen sollte. Pranayama ist eine facettenreiche Praxis, und Sie könnten ein Leben lang damit verbringen, sie zu erforschen, aber zu lernen, wie man den Atem wirklich erlebt, ist der beste Anfang.

Bevor Sie ein Yoga-Programm für Anfänger beginnen, sollten Sie sich Ihres Fitnessniveaus, Ihres Gesundheitszustands und Ihrer körperlichen Einschränkungen bewusst sein. Informieren Sie den Yogalehrer über Ihren Zustand, da er Korrekturen anbieten und Änderungen vornehmen kann, wenn Sie die Yoga-Posen nicht korrekt ausführen.

Wenn Sie ein Yoga-Anfänger sind, haben Sie wahrscheinlich gehört, dass es gut ist, Yoga zu praktizieren, um mit Stress und Stresssituationen umzugehen. Es gibt zahlreiche gesundheitliche Vorteile, wenn Yoga als eine Form des Stressabbaus praktiziert wird. Yoga-Atem erhöht unsere Chancen, mit dem Zwerchfell anstatt an der Brust zu atmen. Die Zwerchfellatmung massiert sanft die Organe im Bauch (Yippee !!!) und im Herzen. Im Allgemeinen wird der Sonnengruß anmutig und rechtzeitig mit der Bewegung des Atemflusses durchgeführt. Es ist als sanfte, flüssige Sequenz konzipiert, die Körper und Geist in Einklang bringt. Die Hauptsache ist, sich bewusst zu sein und mit Ihrem Atem verbunden zu sein.

Ist Yoga eine Religion? Aus meiner Sicht ist Yoga keine Religion. Yoga ist ein Gesundheits- und Persönlichkeitsentwicklungssystem, das gesunde Bewegung, Atemübungen, gesunde Ernährung, Meditationstechniken und Entspannungsübungen umfasst. Zusammen bieten Ihnen diese Prinzipien eine Reihe von Werkzeugen, mit denen Sie Stress und Verspannungen von Ihrem Körper lösen, Ihren Geist beruhigen und klären, Ihre Energie wieder ins Gleichgewicht bringen und Ihnen helfen können, Ihren Lebenszweck klarer zu definieren.

Was jedoch wirklich wichtig ist, ist, dass dieser Ausbilder wissen muss und bereits erfolgreich war, was er unterrichtet. Der beste Weg, um diese Antwort herauszufinden, ist nicht nur von diesem Ausbilder, sondern auch von seinen Schülern. Für ihre Antworten – ihre wahrheitsgemäßen Antworten aus ihrem Herzen – wird der entscheidende Faktor sein.

Yoga-Anfänger finden große Aufregung über die Aussicht, komplizierte Asanas zu meistern und durch Meditation ein neues Maß an Achtsamkeit zu erreichen. Körperhaltungen und Mantras machen großen Spaß, aber alles beginnt mit einem einfachen Atemzug. Egal, ob Sie mit dem Buch üben, in Gruppenunterricht lernen oder durch selbstgesteuerte Erkundung lernen, beginnen Sie mit dem Atem und der Rest kommt natürlich.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *